Mailantwort könnte an viele Personen gehen...

Beitrag von ft

Mailliste

An der Universität Wien wurde ein Mail an die Mitglieder einer Mailingliste versandt. Wer darauf anwortete, hat sein Mail an alle Mitglieder weiter versandt. Da es um die Einreichung der Zulassungsunterlagen zum Studium ging, war der Versand an alle "etwas peinlich".

Da an der Universität Wien ein Mailversand falsch konfiguriert war, bewirkte eine Rückantwort, dass die Antwort automatisch an 95'000 Mitglieder der gesamten Liste ging. Nachdem einige Studenten ihre Zulassungsdokumente fälschlicherweise an alle Mitglieder der Liste versandt hatten, haben sich Dritte den Spass gemacht, diesen Massenversand zu missbrauchen, was zu Meldungen führte wie:

  • Dies ist ein Test. Wenn Sie diese Mail erhalten, antworten Sie bitte mit einem Gedicht von Rilke?
  • Ich habe heute meinen destruktiven Abend. Das gefällt mir.
  • ...

Obwohl hier sehr persönliche Daten an 95'000 Personen versandt wurden, ist der Fehler mit Humor aufgenommen worden. Beachten Sie aber dennoch zum eignen Schutz immer:

Passen Sie auf, wenn Sie ein Mail aus einer Mailingliste beantworten. Dieses könnte an zu viele Personen gehen!

(Stand: 10.11.2017)