Verwenden Sie nicht WhatsApp für Home Office, sondern...

Beitrag von ft

Signal

Home Office verlangt nach einem sicheren Datenaustausch. Wie kann ich da vorgehen?

In erster Linie sollte für den Datenaustausch der vom Arbeitgeber eingerichtete sichere Datenaustausch verwendet werden.

  • Mail: Sofern kein sicheres Portal für den Datenaustausch vorliegt, wird oft auf das althergebrachte Mail-System ausgewichen. Der einfachste Weg ist aber nicht immer der sicherste Weg. Sobald für den Versand von Mails externe Adressen verwendet werden, können die Mailinhalte von den externen Mailanbietern mitgelesen werden. Zudem ist im Mailverkehr die Grösse der Anhänge oft stark limitiert, was eine zusätzlich Schranke für Home Office darstellen mag.
  • WhatsApp: Der sehr verbreitete Messenger WhatsApp erlaubt ebenfalls den Versand von Dateien. Zwar gilt der Übertragungsweg bei WhatsApp aufgrund des verwendeten Protokolls grundsätzlich als sicher. Das Problem besteht bei WhatsApp aber darin, dass wir einerseits alle unsere Kontakte im Klartext an den Facebook-Konzern abgeben müssen und dass es andererseits wegen der geschlossenen Programmierung nicht sicher ist, ob bei WhatsApp die Meldungen allenfalls doch noch unbemerkt an unberechtigte Dritte gelangen.

Solange seitens des Arbeitgebers keine sichere Alternative vorliegt, sollte deshalb gut abgewogen werden, wie der Datenversand bei Home Office durchgeführt wird. Wenn dann schon ein Messengerdienst verwendet werden muss, sollte eine Applikation verwendet werden, die einerseits eine sichere Datenübertragung erlaubt und welche andererseits die Kontakte der Benutzer nicht im Klartext verwendet.

  • Signal: Hier stellt der Messengerdienst Signal von www.signal.org eine brauchbare Alternative dar. Die Kontakte werden nur gehasht (d.h. verschlüsselt) ausgetauscht und der Code der Applikation ist offen. Der Messenger Signal ist kostenlos einsetzbar. Der Datenaustausch über Signal gilt derzeit als sicher.
Hinweis: Signal lässt sich zusätzlich auch als SMS/MMS Ersatz verwenden. Dies funktioniert aber nicht verschlüsselt. Deaktivieren Sie deshalb in den Einstellungen von Signal die Option SMS und MMS.
(Stand: 22.03.2020)